Um die Ablenkung für uns und andere zu minimieren, beachten wir Folgendes:

• Wir lassen Schuhe und Hüte im Eingangsbereich des Gebäudes. Sie können dort auch Mäntel und Oberbekleidung an den Haken lassen.

• Wir lassen elektronische Geräte außerhalb des Dojo. Sie werden während Zazen nicht auf die Uhrzeit achten müssen, Ihre E-Mails lesen oder Anrufe entgegennehmen können. Wenn Sie einen Pager tragen müssen, vergewissern Sie sich vor dem Betreten, dass dieser stumm geschaltet wurde. Wenn Sie Ihre Elektronik in den Räumen zurücklassen, stellen sie sie auf Flugmodus, damit das Klingeln und Piepen den Flur nicht zum Zendo hinunterführt.

• Wir bringen in das Dojo nur das hinein, was wir brauchen, um zu sitzen. Geldbörsen, Taschen und Wertsachen sollten außerhalb des Dojo bleiben.

• Wir tragen im Dojo keine Shorts. Lange Hosen oder Röcke sorgen dafür, dass die Kissen sauber bleiben und andere Praktizierende nicht abgelenkt werden. Wenn Sie in kurzen Hosen ankommen, leihen wir Ihnen eine Hose und bitten Sie, diese für die Dauer ihres Besuchs anzuziehen
Andere Kleidung und persönliche Gegenstände, die zu vermeiden sind: Gegenstände mit grellen Farben, Mustern oder Schriftzügen; auffälliger oder lauter Schmuck; Kleidung, die nicht Schultern und Knie bedeckt; Düfte und parfümierte Produkte.

• Wir betreten das Dojo erst, wenn sich die Tür geöffnet hat und eine Zazen-Sitzung begonnen hat. Wenn bei Ihrer Ankunft Zazen im Gange ist, warten Sie bitte, bis die Glocke läutet, die das Zazen beendet. Sie können dann gerne die Tür öffnen und während des Kinhins eintreten.

• Wenn wir das Dojo betreten, gehen wir mit dem linken Fuß in Gassho über die Schwelle und gehen dann weiter zu unseren Kissen mit den Händen in Shashu.

• Wenn wir von unserem Sitzplatz aufstehen, kümmern wir uns um unsere Kissen(Zafu) und räumen auf. Egal, ob es sich um Zazen, um Kinhin, ein Dharma-Gespräch handelt, kneten Sie Ihr Kissen immer auf, bürsten Sie Ihren Zabuton ab und richten Sie ihn gerade, falten Sie alle Habseligkeiten zusammen und verlassen Sie Ihren Platz so ordentlich wie möglich. Denken Sie daran, dass, wenn die nächste Aktivität Kinhin ist, jede Person im Zendo, einschließlich des Lehrers, an Ihrem Platz vorbeigehen und sich einen Eindruck von Ihrem Geisteszustand verschaffen wird.

• Wir anerkennen, dass der Leiter die Temperatur und den Lichtpegel im Dojo bestimmt. Wenn Sie diesbezüglich Bedenken haben, wenden Sie sich an ihn oder sie, anstatt selbst Änderungen vorzunehmen, die alle betreffen. In Schichten anzuziehen ist eine gute Idee, damit Sie eine angenehme Temperatur aufrechterhalten können. Denken Sie daran, dass einige Praktizierende, einschließlich der Lehrer, vier Lagen Roben tragen und keine Wahl haben, was ihre Kleidung anbelangt.

Vielen Dank für Ihre Praxis!