Für alle Retreats und Sesshin:

Erkältungen und Grippe breiten sich schnell in einer Gemeinschaft aus. Bitte bringen Sie aus Freundlichkeit aller Teilnehmer, einschließlich der Lehrer, keine Krankheit in die Gruppe, auch wenn Sie sich gut genug fühlen, um teilnehmen zu können. Niemand möchte deswegen etwas im Sesshin/Retreat  verpassen.

Sie können als erfahrener Praktizierender an einem ganzen Retreat oder Sesshin oder einem Teil davon teilnehmen. Sie können beispielsweise an einem oder zwei vollen Tagen teilnehmen, oder Sie können sich dafür entscheiden, an bestimmten Abschnitten aller fünf Tage teilzunehmen. Um jedoch die Teilnahme an den Mahlzeiten und die Belegung  zu planen, bitten wir Sie, bei der Registrierung die Teile des Retreats oder Sesshins anzugeben, an denen Sie teilnehmen werden.

An Naikanwochen sollte nur ganz teilgenommen werden, dies ist für Einsteiger obligatorisch.

Mahlzeiten während Retreats und Sesshin werden mit Oryoki  (eine grosse Schale) eingenommen. Während der Naikanwoche wird das Essen an ihrem Platz serviert.

Bitte tun Sie Ihr Bestes, um nachts während des Sesshin oder Retreats genügend Schlaf zu bekommen. Es ist schwierig vor schläfrigen Praktizierenden Vorträge zu halten, und es ist schwierig für Praktizierende, ein intensives Niveau an Zazen und Aktivität aufrechtzuerhalten, ohne sich ausreichend auszuruhen. Wenn Sie das Gefühl haben, während einer Zazen-Phase, etc. nicht wach zu sein, ist es möglicherweise am besten, eine Pause einzulegen.

Nur für Sesshin:

Sesshin kann in vielerlei Hinsicht herausfordernd sein, da es 14 Zazenperioden von 50 Minuten pro Tag und völlige Stille umfasst. Wir bitten Sie, an einer weniger intensiven Veranstaltung wie der Einführung in Sesshin, einer eintägigen Sitzung oder einem Retreat teilzunehmen, bevor Sie an einem unserer Sesshins teilnehmen, oder Erfahrung mit intensiven Retreats in anderen Zen-Zentren oder Tempeln zu haben. Wenn Sie Bedenken bezüglich der Teilnahme an Sesshin in Sanko-ji haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Da wir uns zum Ziel gesetzt haben, während des Retreats und der Sitzung ein harmonisches und kontinuierliches Umfeld zu schaffen, planen wir, dass Sie an allen Aktivitäten teilnehmen können, für die Sie sich angemeldet haben. Wir sind uns jedoch bewusst, dass es notwendig sein kann, außerplanmäßige Pausen einzulegen, um auf sich selbst aufzupassen. Wir bitten Sie lediglich, die Leitung darüber zu informieren, ob Sie zu einer Mahlzeit oder einer geplanten Zazen-Zeit nicht anwesend sind oder ob Sie das Sesshin früher als erwartet verlassen müssen.

Lesen Sie vor dem Sesshin das Kapitel „Die Welt der intensiven Praxis“ in dem Buch „Opening the Hand of Thought“ von Kosho Uchiyama (Wisdom Publications). Es gibt Ihnen einen Einblick in unseren Sesshin-Stil und hilft Ihnen, sich auf Ihren Besuch vorzubereiten.

Bitte achten Sie beim Sesshin auf völlige Stille. Wenn Sie etwas benötigen oder eine Frage haben, nachdem Sesshin begonnen hat, hinterlassen Sie bitte eine Notiz für den Leiter  am Anschlagbrett unten oder geben Sie die Notiz ihm direkt. Ansonsten lesen oder schreiben Sie bitte nicht während des Praktizieren, es sei denn, dies ist absolut notwendig.